SZM, Studienkreis Zürcher Mineraliensammler Studienkreis Zürcher Mineraliensammler

Sektion der SVSMF
Schweizer Vereinigung der Strahler, Mineralien- und Fossiliensammler

   
Home

Der SZM

Kontaktseite

Anmeldung

Veranstaltungen

Exkursionen

Börse

Bibliothek

Vitrine

Links



Frühere Bulletins
Monatsbulletin März / April (3-4 2007)

Liebe Mineralien- und Fossiliensammler und -Sammlerinnen

Die ungewöhnlich hohen Temperaturen im Januar und Februar lassen nicht nur die Pflanzen zur Unzeit blühen. Auch die Hobbystrahler spüren bereits erste Wallungen, um im Freien wieder nach Mineralien und Kristallen zu schürfen. Einige Unentwegte haben tatsächlich ihre erste Strahltour dieses Jahr bereits im Januar unternommen. Mit einem Blick auf eine Live-Cam im Internet kann beurteilt werden, ob gewisse Destinationen bereits aper sind.

Dank der zwar dünnen aber doch vorhandenen Schneedecke in den Zentralalpen gibt es noch Zeit, sich auf grössere Taten vorzubereiten und nebst der Ausrüstung auch den eigenen Körper wieder in Schuss zu bringen. Und vielleicht kommt der grosse Schnee wie in einigen der Vorjahre erst im April oder noch später. Die Klimaerwärmung hat viele Ausprägungen.

Unser Verein hat, wie angekündigt, am 14. Februar die Hauptversammlung abgehalten. Im kommenden Jahr wird sich wenig verändern: dem Vorstand wurde einstimmig die Décharge erteilt und ebenso bestätigt und der Jahresbeitrag bleibt bei Fr. 30.-. Adrian Wegmann wurde einstimmig zum Nachfolger von Noldi Fasel (Aktuar) gewählt - die Amtsübergabe wird im diesem Jahr fliegend stattfinden und Anfangs 2008 abgeschlossen sein. Ursula Berger hat ihren Rücktritt auf die Hauptversammlung 2008 angekündigt - ein qualifizierter Kandidat hat sich für die Nachfolge bereits gemeldet.

Im Namen des Vorstands möchte ich den Mitgliedern für das Vertrauen danken. Der Vorstand hat sehr gut gearbeitet - das wurde auch an der Hauptversammlung mit Applaus bestätigt. Adrian Wegmann danke ich für seine Bereitschaft, das Amt des Aktuars zu übernehmen und bin überzeugt, dass die Übergabe von Noldi zu ihm reibungslos vonstatten gehen wird.

Sehr gefreut hat mich, dass wir mit Philippe Roth ein Mitglied in unseren Reihen haben, das soeben ein tolles Buch verfasst hat - mehr dazu weiter hinten in diesem Bulletin.

Euer Olivier Roth


Neueintritte

Aus Datenschutzgründen haben wir die Namen und Adressen unserer Neumitglieder entfernt.
Mitglieder können diese selbstverständlich jederzeit beim Aktuar (E-Mail: Philipp Kuster) erfragen.


Einladung März

Mittwoch, 14. März 2007, 19.30 Uhr. (sofort in Agenda eintragen) Monatsversammlung in der Neumünsterstube des Kirchgemeindehauses Neumünster, Seefeldstrasse 91, 8008 Zürich (Tramhaltestelle Feldeggstrasse der Linien 2 + 4)

Diavortrag: "Quarz"
von Jo Roelofs, Thurnweidstrasse 11, 8967 Widen

Quarz-Kreuz aus Namibia (Bild von Thomas Schüpbach)

Jo Roelofs auf Kristallsuche am Piz Runal
Einleitend wird der Referent erläutern, was Kristalle im Allgemeinen sind und was Quarz im Speziellen ist, um dann auf die Entstehung von Kristallen, insbesondere von Quarzkristallen im alpinen Gebirge einzugehen. Auch die typischen Kristallformen von Quarz werden mit Hilfe von einigen Dias, ohne wissenschaftlich zu werden, erläutert. Anschliessend wird Jo Roelofs verschiedene Quarzvarianten aus seiner Sammlung präsentieren und erläutern.

Jo Roelofs ist ein passionierter Sammler von Mineralien. Ganz besonders fasziniert ist er vom Quarz - ein bisschen dieser Freude möchte er uns weitergeben. Seit zwei Jahren ist Jo Roelofs auch Präsident der Mineralien- und Fossilienfreunde Aargau (Sektion des SVSMF).

Weiterführende Informationen:
Wer ist nicht von Bergkristallen fasziniert und möchte etwas dazu lernen? Gäste sind wie immer willkommen.


Einladung April

Mittwoch, 11. April 2007, 19.30 Uhr. (sofort in Agenda eintragen) Monatsversammlung in der Neumünsterstube des Kirchgemeindehauses Neumünster, Seefeldstrasse 91, 8008 Zürich (Tramhaltestelle Feldeggstrasse der Linien 2 + 4)
Diavortrag: "Grube Brandenberg: Bergbau am Fusse des Feldberges"
von Roland Kleinander, Kolpingweg 10, D-79219 Staufen

Roland Kleinander

Malachit-Büschel von Brandenberg (Photo R. Kleinander)
Am Beispiel des Bergbauorts Brandenberg im Schwarzwald wird die wechselhafte Geschichte des Todtnauer Reviers seit dem 12. Jahrhundert dargestellt.

Die Beschreibung einer ehemaligen Grube und seiner Mineralien steht im Mittelpunkt. Vor allem der phantastische Malachit kommt da in den verschiedensten Formen eindrucksvoll zur Geltung.

Roland Kleinander ist ein begeisterter Mineraliensammler, der nebst dem Schwarzwald auch die Schweiz häufig besucht und erfolgreich nach Mineralien sucht. Der Redner interessiert sich aber auch sehr für die Hintergründe wie Geschichte, Geologie und Mineralogie.

Weiterführende Informationen:
Ein spannender Vortrag darf erwartet werden. Gäste sind willkommen.


Werkenraum & Bibliothek

Jeden ersten Dienstag des Monats 19.30 - 21.30 Uhr in der Stünzi Nautic AG, Feldstrasse* 37, 8800 Thalwil. *eigentlich eher an der Zürcherstrasse gelegen.

Mit Zug und Bus Linie 140 in 20 Min. vom HB erreichbar. Zufahrt siehe Anreise und Plan.

Es stehen Steinsägen, Poliermaschinen Tumbler, Steinquetsche, Ultraschall-Reiniger und andere Maschinen zur Verfügung. Diese können gegen eine kleine Gebühr (Verbrauchsmaterial und Strom) benutzt werden.

Neuzugänge der Biblio- und Videothek:
  • DVD: "Des Strahlers Glück", Film von Gieri Venzin, 2006, 50 Min

  • DVD: "Rhodochrosite, Red Treasures of the Rockies", The Story of the Sweet Home Mine, 2004, Silver Mountain Productions, ca. 2 h

  • "Le Quartz de 'Napoléon'", Stefan Ansermet, 2005, Fondation Bernard & Suzanne Tissières, 35 Seiten
  • "Gisements et Mines du Valais", M. Delaloye, P. Tissières, J.-C. Praz, 2002, Fondation Bernard & Suzanne Tissières, 47 Seiten
  • "Les Minéraux du Valais", M. Delaloye, P. Tissières, J.-C. Praz, 2002, Fondation Bernard & Suzanne Tissières, 48 Seiten
  • "Simplon - Histoire, Géologie, Minéralogie", ed: Michel Delaloye, 2005, Fondation Bernard & Suzanne Tissières, 128 Seiten
  • "Das Matterhorn aus Afrika", Die Entstehung der Alpen in der Erdgeschichte, Michel Marthaler, 2005, Ott Verlag, 110 Seiten
Nächste Daten:
6. März, 3. April und 8. Mai 2007


Hinweis: Neu im Technorama in Winterthur

"Eisblumen" - neu im Sektor "Wasser Natur Chaos"

Seit dem 14. Februar 2007 gibt es im Technorama in Winterthur das neue Techno-Kunstwerk "Eisblumen", wo die Besucher diesen Zauber der Natur selber erleben und mitgestalten können. Auf einer quadratischen Glasscheibe bilden sich - erst zögerlich - Eisstäbchen, verästeln sich nach und nach und breiten sich dann mit wachsender Geschwindigkeit flächendeckend zu fantastischen Mustern aus. Der Clou: Beim Blick durch einen drehbaren Polarisationsfilter werden die Federn und Fächer, die Blätter und Korallen, die Sträucher und Wolken zu einem atemberaubenden Feuerwerk an Farben.


Weitere Infos unter:



Hinweis: Neues Buch

Unser Mitglied Philippe Roth hat folgendes Buch verfasst:
"Minerals first discovered in Switzerland
and minerals named after Swiss individuals"


64 Arten sind erstmals in der Schweiz beschrieben worden, womit gemessen an der Landesfläche die Schweiz weltweit den grössten Beitrag an der mineralogischen "Geodiversität" geliefert hat. Entsprechend hat sich in diesem Land eine Tradition für die Mineralogie etabliert, die u.a. auch dadurch zum Ausdruck kommt, dass überall auf der Welt einzelne Mineralienarten nach Schweizern benannt wurden. Dieses neue Buch in englischer Sprache beschreibt detailliert die Mineralien dieser beiden Kategorien, die der erstmals in der Schweiz entdeckten und die der nach Schweizer Persönlichkeiten benannten Mineralien.

Jedem Mineral (z.B. Grischunit, Imhofit, Jordanit etc) sind zwei Seiten gewidmet. Grosses Gewicht wurde u.a. auf biografische Angaben zu den geehrten Personen gelegt. So werden sehr viele neue, historisch-biografische Daten über die oft wenig bekannten Forscher präsentiert, die mit einem Mineralnamen geehrt wurden. Die Mineralien werden weiter mit Fotos, REM-Bildern und Zeichnungen illustriert. Viele Kristallzeichnungen bringen zum ersten Mal die alten, präzisen goniometrischen Beobachtungen der Morphologen aus dem frühen 20. Jahrhunderts mit den modernen Ergebnissen der Strukturanalyse in Einklang.

Preis: Fr. 53.- (plus Porto innerhalb Schweiz)

Bezug beim:
KristalloGrafik Verlag, Lothar Meckel, Erich Offermann; Am Hang 4; D-88147 Achberg
Tel: +49 (0) 83 80 / 538; Fax: +49 (0) 83 80 / 98 10 35
E-Mail: info@kristallografikverlag.de; Internet: KristalloGrafik-Verlag


Vorschau

9. Mai 2007, Vortrag: "Die Riesenkristalle von der 2. Kluft am Planggenstock" von Franz von Arx
Der Jahrhundertfund erläutert von einem der Finder!


Nächstes Bulletin

Das nächste Bulletin erscheint Ende April 2007.

Kurzbeiträge zu Sachfragen, Erlebnisberichte, Kleininserate, Hinweise, Beobachtungen u.s.w. sind bitte bis spätestens 10. April einzureichen an Olivier Roth (Binzeggerweg 3, 8180 Bülach; Tel./Fax: 044 860 14 54; Email: oroth@access.ch)

Adressänderungen und Mutationen bitte direkt an den Aktuar Arnold Fasel, Dorfbachstr. 23, 8805 Richterswil;
Email-Adresse: steichlopfer61@gmx.ch


Mit freundlichen Grüssen

Der Vorstand

  Studienkreis Zürcher Mineraliensammler
Kontakt